Dienstag, Juni 23, 2009

Berlin Music Market statt PopKomm?

Die PopKomm ist tot - es lebe die PopKomm? Die Absage der PopKomm ist für die Wenigsten nachvollziehbar, vor allem die Begründung von Dieter Gorny, Vorsitzender des Bundesverbandes der Musikindustrie, dass “viele Unternehmen es sich wegen des Diebstahls im Internet nicht mehr leisten können, an der Popkomm teilzunehmen”…

"Deshalb formiert sich aus dem Umfeld von Künstlern, Musik- und Softwareunternehmen das Bedürfnis, am Original-Termin der Popkomm vom 16.-18. September in Berlin ein neuartiges internationales Branchentreffen zu organisieren. Dem Open Source - Prinzip folgend, soll in den nächsten Wochen genreübergreifend eine zeitgemäße und zukunftsfähige Musikbusiness-Plattform entstehen, bei der die aktuellen und brisanten Themen besprochen werden.

Wie schon in den letzten Tagen im Netz unter dem Motto #unkomm diskutiert, verwandelt sich Berlin an drei Tagen in einen dezentralen Marktplatz der Musikwirtschaft. Der dritte Tag gipfelt in einer internationalen Konferenz im RADIALSYSTEM V. Darüber hinaus bleibt genug Raum um in zahlreichen Locations der Stadt neue Musik zu hören."

All together now! Berlin Music Market

Als Initiatoren fangen erstmal an:

newthinking communications
Motor Entertainment
RADIALSYSTEM V

Quelle: Berlin Music Blog

Keine Kommentare: