Dienstag, April 29, 2008

Sound of the 70's

ungewohntes Terrain

betrete ich als Musiker, wenn's um Malerei geht. Es sind dann in der Regel Bauchentscheidungen. Und wenn mir etwas nicht gefällt, dann vielleicht weil ich es (noch) nicht verstehe. Dieses Bild von Ulrike gefällt mir:

Sonntag, April 27, 2008

King Gong Premiere

Endlich steht unser erster Konzerttermin für das Hendrix-Wale-Gongs Projekt. Hier der offizielle Pressetext:

King Gong in der Oetingervilla

Am Sonntag den 1. Juni findet in der Oetingervilla ein Konzert der besonderen Art statt: „King Gong“, das sind die beiden Musiker Jürgen Hippler und Ralph Schloter. Die beiden Klangtüftler haben sich als Auftakt einer geplanten Konzertreihe mit dem Arbeitstitel „Klangbehandlungen“ etwas sehr spezielles ausgedacht. Das Konzert wird eine Hommage an den großen Klangneuerer und Gitarrengiganten Jimi Hendrix.

„Klangbehandlungen“ deshalb, weil hier Klänge „behandelt“ werden, die man so in dieser „Melange“ noch nie gehört hat. Es erklingen Walgesänge, Hendrix-Sounds und live dazu gespielte Gongs. Jürgen Hippler wird sein Gongset mit 14 chinesischen Gongs spielen und Ralph Schloter liefert dazu die Walgesänge und Hendrixklänge, die er vorher im Studio bearbeitet und präpariert hat und während des Konzertes live variieren kann. Das Konzept der beiden Klangexperten ist eine „Live-Klang-Improvisation“, die immer wieder Klangbilder in die Luft malt, die auch für den Zuhörer direkt nachvollziehbar neue musikalische Ebenen und Räume entstehen lassen. Programmatisch hat Hendrix dieses Projekt quasi schon vorweggenommen. Auf seiner LP „Electric Ladyland“ singt er in dem Stück 1983…(A merman I should turn to be) davon, wie er mit seiner großen Liebe gemeinsam ins Meer geht, um dort zu leben: „I can hear Atlantis full of cheer“.

Das Publikum darf gespannt sein hier etwas auf die Ohren zu kriegen, was mit Sicherheit noch niemand vorher gehört hat. Alle die auf neue Hörerlebnisse aus sind, sind eingeladen sich davon selbst zu überzeugen und bei diesem Ereignis dabei zu sein. Konzertort ist das Foyer der Oetingervilla, Kranichsteinerstr. 81, 64289 Darmstadt, Einlass 16.30 Uhr, Beginn 17.00 Uhr. (Sitzkissen- bzw. Isomatten-Konzert, keine Bestuhlung.)

Mittwoch, April 23, 2008

MySpace für Arme?

Anyway - jetzt gibt's bei DooLoad eine Jungfrauenjochseite. Dort werde ich immer wieder mal neue/alte Aufnahmen/Mitschnitte hochladen. Mal sehen wie sich's entwickelt.
(Zabim gab es ja nur kurz, heißt jetzt Lustich.de - Haha :-/)

Sonntag, April 20, 2008

Sind musikalische Löcher schwarz?

Am 9. Mai erscheint die neue CD von Camille "Music Hole". Camilles Gesang, Body Percussion und etwas Piano. Ich bin begeistert. Die Website läuft bei mir nicht im Firefox, musste den iExplorer nehmen. Schräges Design, finde ich sehr passend. Bei iTunes gibt's die Tracks jetzt schon. Hier der EPK:



*EPK, Teil 2*

Freitag, April 18, 2008

Querspieler

Zum Auftakt der Darmstädter Tage der Fotografie spielen heute Abend (23 Uhr) in der Centralstation Christopher Dell (vib), Uli Partheil (p) und Jürgen Wuchner (b). Das Konzert ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Darmstädter Tage der Fotografie mit dem Verein zur Förderung des zeitgenössischen Jazz in Darmstadt e.V.

"Beide Institutionen wollen durch ihre Zusammenarbeit zeigen, dass es fruchtbar und anregend ist, wenn verschiedene Formen kreativer Kommunikation aufeinandertreffen", so heisst es im Info-Flyer. "Zudem existieren im zeitgenössischen Jazz und in der zeitgenössischen Fotografie ja durchaus inhaltliche Parallelen – gerade beim Thema Querdenker. So hat sich der Jazz – in zahlreichen Formen heute bereits in der Kommerzialität angekommen – in seiner Geschichte gerade auch durch die sogenannten Querdenker ständig weiterentwickelt."

Soso - wie auch immer: das wird ein Improvisationsfeuerwerk zeitgenössicher Musik. Da fällt mir ein: Ich sollte mich bald zu den Conceptions anmelden.

Systemgeschäft

Die BFE ist wieder in Gründerhand. Sie wurde von Siemens an die TEKOMAG AG, eine Holding, die dem BFE-Gründer W. Preuß gehört und Frau B. Preuß verkauft. Alle rund 300 Mitarbeiter sollen übernommen werden. Das Geschäft von BFE läuft offensichtlich: Rund 72.000.000 € Umsatz im letzten Geschäftsjahr, davon 28% im Export, hört sich gut an. Freut mich für die Freunde und ehemaligen Kollegen dort :-)

Freitag, April 11, 2008

Die Welt ist Klang

Oh Du, atmendes Leben in allem, Ursprung des schimmernden Klanges. Du scheinst in uns und um uns, selbst die Dunkelheit leuchtet, wenn wir uns erinnern.
Hilf uns einen heiligen Atemzug zu atmen, bei dem wir nur Dich fühlen - und Dein Klang in uns erklinge und uns reinige.
Lass Deinen Rat unser Leben regieren und unsere Absicht klären für die gemeinsame Schöpfung.
Möge der brennende Wunsch Deines Herzens Himmel und Erde vereinen durch unsere Harmonie.
Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen: das Notwendige für den Ruf des wachsenden Lebens.
Löse die Stränge der Fehler, die uns binden, wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer.
Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen, sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.
Aus Dir kommt der allwirksame Wille, die lebendige Kraft zu handeln, das Lied, das alles verschönert und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.
Wahrhaftige Lebenskraft diesen Aussagen! Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen erwachsen. Besiegelt im Vertrauen und Glauben. Amen.

Aus dem Aramäischen nach Neil Douglas-Klotz

Sonntag, April 06, 2008

Verpasst

Ich wollte noch zu der Austellung "Can you find happiness" von Bettina Rheims - war gerade um die Ecke, in Mitte - hatte aber keine Zeit mehr dazu :-(

Hier gibt's ein Video dazu.

Freitag, April 04, 2008

Musik im Netz

"Es ist das Los der Menschheit, dass die Wahrheit keiner hat. Sie haben sie alle, aber verteilt, und wer nur bei einem lernt, der vernimmt nie, was die anderen wissen." hat der alte Pestalozzi schon erkannt. So empfand ich es gestern bei der Diskussion über Musik im Netz. Johnny H. hatte Mühe die Veranstaltung zu moderieren, sprich zu steuern und ich hatte das Gefühl das häufig aneinander vorbei geredet (geeiert) wurde. Tim Renner hielt sich sehr zurück - vielleicht deswegen.

Donnerstag, April 03, 2008

re:publica 08

oder republica08, re-publica08 oder kurz rp08 - naja Hauptsache irgendwie "getagged". Wichtig. Erleichtert das Suchen ungemein. Selbst Personen werden "getagged". Auf dem ersten re:publica Tag gestern habe ich mir die Zeit genommen um mich zu aklimatisieren - brauch ich einfach. Damit ich mir nicht so vorkomme wie ein Newbie. Jaklar, mixxt kennt man ja schon längst (in der aktuellen Version mindestens 2 Wochen ;-) Gleich getestet. Obercool (oder ist meine Begrifflichkeit schon oldfashioned? - Mann, alle sind sojung hier...) P0rno2.0 war nicht wirklich neu - aber der Vortrag war lustig (jedenfalls haben viele gelacht oder gekichert).

Mal sehen, ob ausser meinen Mädels (La Diva und die Magierin) noch jemand von meinen twitter followers auftaucht..