Donnerstag, März 20, 2008

iTunes Flat














Apple soll Plattenlabels 20 Dollar für jeden verkauften iPod oder jedes verkaufte iPhone geboten haben. Dafür sollten die Käufer für einen bestimmten Zeitraum - vermutlich ein oder zwei Jahre lang - "kostenlosen" Zugang zum gesamten Sortiment des iTunes Store erhalten. .....


Die Plattenfirmen würden schon bei einer Pauschale ab rund 30 Dollar mehr einnehmen als jetzt. Schließlich wandern auf jeden verkauften iPod im Durchschnitt nur 22 bei iTunes gekaufte Songs. Der Rest der Dateien landet per CD-Ripping, P2P-Klau oder bestenfalls durch Einkäufe bei der MP3 führenden iTunes-Konkurrenz auf den Playern....
Quelle: musikwoche.de

Kommentare:

novesia hat gesagt…

Steht da auch, wie die Label auf das Angebot reagiert haben? Sorry, bin grad nicht in der Lage weiter als zwei KLicks zu tun (geschweige denn zu denken), Hirnzirrhose...

Mr. Music hat gesagt…

Die Verhandlungen zwischen Apple und "den Labels" sollen in der Woche nach Ostern beginnen....