Donnerstag, März 20, 2008

iTunes Flat














Apple soll Plattenlabels 20 Dollar für jeden verkauften iPod oder jedes verkaufte iPhone geboten haben. Dafür sollten die Käufer für einen bestimmten Zeitraum - vermutlich ein oder zwei Jahre lang - "kostenlosen" Zugang zum gesamten Sortiment des iTunes Store erhalten. .....


Die Plattenfirmen würden schon bei einer Pauschale ab rund 30 Dollar mehr einnehmen als jetzt. Schließlich wandern auf jeden verkauften iPod im Durchschnitt nur 22 bei iTunes gekaufte Songs. Der Rest der Dateien landet per CD-Ripping, P2P-Klau oder bestenfalls durch Einkäufe bei der MP3 führenden iTunes-Konkurrenz auf den Playern....
Quelle: musikwoche.de

Mittwoch, März 19, 2008

Vorratsdatenspeicherung teilweise gestoppt

Das Bundesverfassungsgericht hat die umstrittene Vorratsdatenspeicherung teilweise gestoppt. Zwar müssen die Telefonanbieter die Daten weiterhin sammeln - sie dürfen sie aber nur bei schweren Straftaten herausrücken. mehr...

Dienstag, März 11, 2008

iSuck or iHouse w/o Windows?

Mehrere Tage beschäftigt mich mein Schlepptop jetzt schon - genauer gesagt das Betriebssystem. Wollte einfach nicht mehr.. Nun mache ich Frühjahrsputz und baue alles von Grund auf neu. Hat was für sich. Nervig ist's (war's) trotzdem..



Jaja, C64 und Atari ST - da war die Welt noch in Ordnung.. (oder war's die Matrix?)

Donnerstag, März 06, 2008

Die Sieger ?

Badesalz in einer Viral Marketing Kampagne erfinden das Banksystem. Eine Idee von oktoNet für die Spasskasse - oder so.

Montag, März 03, 2008

No Wales in the Redhouse

Ohne die gesangliche Begleitung der Wale klingt das irgendwie fast langweilig...

Sonntag, März 02, 2008

Nachtrag Lauschangriff

Ich hatte letzte Woche nicht die Zeit (geht anderen ja auch so ;-), deswegen ein kleiner Nachtrag zu einer wichtigen Sache: Iss nix mit Bespitzelung - keine Stasi-Methoden, großer Bruder ;-)


"Karlsruhe schafft neues Grundrecht -
Persönliche Nutzung der IT erlangt neue Bedeutung
Das Bundesverfassungsgericht hat am 27. Februar 2008 ein neues Grundrecht geschaffen: Das Grundrecht auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme schließt bisher vorhandene Schutzlücken und passt die Verfassung an die technische Entwicklung an. In seinem zeitgemäßen und pragmatischen Urteil erkennt das Bundesverfassungsgericht, dass die Nutzung der Informationstechnik für die Persönlichkeit und die Entfaltung des Einzelnen eine früher nicht absehbare Bedeutung erlangt hat...."
Quelle: eco.de


Teresa Berganza

Ende der Neunziger war ich beteiligt an einer HDTV-Produktion, die keine war, sprich vor Ort abgeblasen wurde, weil die Solistin, die Sopranistin Teresa Berganza so stark erkältet war, dass sie nicht auftreten konnte. Die Produktionsfirma war hoffentlich* gegen solche Fälle versichert. Das Team war aus England und Deutschland mitsamt Ü-Wagen nach Mailand gereist ausschliesslich um dieses Konzert aufzunehmen. *(Ich habe jedenfalls meine Gage bekommen;-)

Gestern habe ich bei Aufräumarbeiten im Studio eine alte LP entdeckt. Eine Aufnahme von den Schwetzinger Festspielen 1971 mit eben jener Sängerin. Jetzt (erst) weiss ich, was ich damals verpasst habe. Hier ein kleines Beispiel, für die Klassikliebhaber unter euch (sofern's da welche gibt ;-)



p.s.: Den Titel in voller Länge könnt ihr bei last.fm hören.