Mittwoch, Dezember 05, 2007

King Gong

so heisst ein neues Projekt bei dem ich nächstes Jahr mitmischen werde - teilweise im wörtlichen Sinn, denn Musikerkollege Jürgen Hippler will sein "King Gong"-Projekt um Elektronik und Elektroakustische Sounds ergänzen. Das wird mein Part sein.

Eine Idee ist Gongimprovisationen mit Hendrix-Samples und Wal-Sounds zu mischen bzw. interagieren zu lassen. Wie ähnlich Jimis Gitarre und die Musik der Wale sein kann, kann man hören, wenn man beide Tubenvideos gleichzeitig wiedergibt :-)

In 2008 wird es mehrere Konzerte in der Oetinger Villa in Darmstadt geben.

Kommentare:

novesia hat gesagt…

Das klingt (!) interessant. Und da der Kollege nach "besonderen" Räumen ruft, wäre vielleicht sogar ein Konzert im Neusser Kulturkeller denkbar? Da müssen wir uns mal kurzschließen.

Mr. Music hat gesagt…

Gute Idee :-)) *Der Transport der Gongs könnte eine kleine Herausforderung sein* Wird noch was dauern bis das Programm steht...