Freitag, August 24, 2007

Emotionale Kompetenz

Ein chinesisches Sprichwort sagt: "Hüte deine Gedanken, sie sind der Anfang deiner Taten." Reden ist auch eine Tat, schliesslich geht dem Reden das Denken voraus (hoffentlich ;-) Mithin sollte man logischerweise auch auf seine Sprache achten. Die Art und Weise wie Kinder als Leseanfänger Sprache erfahren, prägt entscheidend das Bewusstsein.

Der Psychologe Richard Nisbet hat in einer Untersuchung festgestellt, dass sich Kinderbücher in der westlichen und östlichen Welt unterscheiden in der Art des Schreibstils: Mehr Substantive im Westen (z.B. USA), mehr Verben im Osten (z.B. Japan). So lernen die amerikanischen Kinder eine Welt von Objekten kennen, die japanischen Kinder eine Welt von Beziehungen. Das macht nicht nur Jochen Mai, der mich mit seinem Post darauf gebracht, nachdenklich. Wir sollten der Emotionalen Intelligenz mehr Beachtung schenken um unsere Emotionale Kompetenz zu verbessern.

Keine Kommentare: