Samstag, Juni 30, 2007

Fast keine Zeit

zum Gratulieren? Nee, der Titel der Ballade heisst einfach so :-) Curious?

Übrigens, Victor Hugo sagt: "Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen."

Mittwoch, Juni 27, 2007

Free

so heisst die neue CD von Marcus Miller. Für alle Freunde des gepflegten Slap-Bass ein Muss. Der Titel ist meiner Meinung nach etwas irreführend: FREE ist diese Musik mitnichten. Gerade das Titelstück ist eher an der Grenze zum Seichten.

Unterstützt wird Marcus Miller u. a. von den Saxofonisten David Sanborn und Tom Scott.

Für alle, die Marcus Miller noch nie gehört haben, hier eine Kostprobe:

Dienstag, Juni 26, 2007

Pride and Joy

Zum Geburtstag meines Gitarristen-Sohnes ein Stück des unvergessenen Stevie Ray Vaughan:

Half past eleven


So ungefähr halb zwölf war's gestern abend, als dieses Stück entstanden ist und auf die Platte kam. Fängt ruhig an, aber entwickelt sich...

Freitag, Juni 22, 2007

Schöne neue Welt

und 1984 ist ja lange vorbei. Aber in Zeiten der Vorratsdatenspeicherung ist/sind so etwas wie die BigBrotherAwards notwendig. Dieser nette Aufkleber, der Nicole im Radisson in Köln so irritiert hat ist aus der Abteilung Werbemittel und gibt es hier.

Donnerstag, Juni 21, 2007

Hilary Hahn

Das würde den Geburtstagskindern von heute, Brigitte und Carsten bestimmt auch gefallen :-) CD-Tipp: Bach-Concertos.

Dienstag, Juni 19, 2007

Touched by the sun

"If you want to be brave
And reach for the top of the sky
And the farthest point on the horizon
Do you know who you'll meet there
Great soldiers and seafarers,
Artists and dreamers
Who need to be close, close to the light
They need to be in danger of burning by fire
And I, I want to get there
I, I want to be one
One who is touched by the sun..."

From Carly Simon for Patty.

Samstag, Juni 16, 2007

ART-hoc

ein weiteres musikalisches Projekt, an dem ich seit gut drei Jahren mit beteiligt bin. Entstanden aus der "Johannes Bauer Workshop Band" ist Improvisation das Hauptelement, wobei die Stücke kollektiv erarbeitet werden. Die Besetzung ist so eigen wie die Musik, die dadurch entsteht: Bernhard Gehrke (ts/ss/bcl/fl); Ronald Geist (p/voc); Detlef Krah (git); Doris Lenz (as); Barbara Luft (voc); Ralph Schloter (dr); Mic Sauer (tp); Gorgo Schäfer (voc).

Alle Bandmitglieder haben schon in diversen Formationen gespielt und in unterschiedlichen Stilrichtungen Erfahrungen gesammelt. Einmal im Jahr treffen wir uns mit Johannes zu einem neuen Workshop, der dann immer mit einem Konzert seinen Abschluss findet. Am 2.11.07 gibt's ein Konzert von ART-hoc im Gewölbekeller des Jazz-Instituts Darmstadt, Bessunger Straße 88d.


Donnerstag, Juni 14, 2007

We are the web


"We'll need to rethink..." - erinnert doch sofort an das Cluetrain Manifest. Wann war das noch? Anfang des Jahrtausends...

Dienstag, Juni 12, 2007

ZABIM

Noch eine Medien-Community: ZABIM. Der erste Test war positiv - was das Handling angeht. Ich werde diese Plattform nutzen, um neue Tracks vom Jungfrauenjoch-Projekt online zu stellen.

Den Santa Maria Post habe ich auch aktualisiert.

Montag, Juni 11, 2007

Panik macht blind !?

Der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft bezieht aus lauter Panik, die "Täter" von illegalem Download von urheberrechtlich geschützten Daten nicht erwischen zu können * das böse Internet macht die Geschäfte kaputt * positiv Stellung zur "Vorratsdatenspeicherung". Da fällt mir doch nix mehr ein.

"Der jetzt vorliegende Gesetzentwurf des Justizministeriums ist ein Freibrief für Internetpiraterie. Aus Datenschutz wird so Täterschutz", beklagt der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Phonoverbände, Herr Michael Haentjes. (Quelle: musikwoche.de)

Der Zweck heiligt die Mittel? Ich bin natürlich auch dafür, dass die Urheber (also die Musiker, respektive Komponisten und Texter) für ihre kreative Arbeit honoriert werden - schliesslich bin ich ja auch einen ;-). Aber die "Majores" haben es immer noch nicht raus, wie man die Tatsache der Verbreitung von Medien über das Internet positiv für's Geschäft nutzen kann. Da kann ich nur sagen: ERWACHET!

Donnerstag, Juni 07, 2007

Friede im Schloss

Das fantastische Essen im Restaurant/Hotel "Weißes Schloss" hat uns mit der Insel versöhnt. Vom guten Crémant über Spargel und Lammrücken & Pinot Grigio von Plozner bis zum Erdbeer/Käsedessert - alles perfekt.

Danke an Ricarda für den Tipp :-)

Montag, Juni 04, 2007

Am Ende der Welt - mit Wasser (2)

Die Welt hat ja mehrere Enden. Das ist ja nicht neu. Hier kurz vor der polnischen Grenze, direkt am Wasser, genauer an der Ostsee, fühle ich mich wieder wie am Ende der Welt - ein bisschen aber nur. Ein Kurbadeort neben dem anderen auf dieser "Insel", Rentnerdomizil. Bin ich wirklich im richtigen Film? Immerhin gibt es hier einen Ausgang aus der Matrix, dem Hotel und T-Online sei Dank!

Und die Musik hier in der Strandlounge ist schön chillig. Jetzt brauchts nur noch etwas Sonne.

Samstag, Juni 02, 2007

Peter Sellars' Julius Cäsar

Bei einem wundervollen Abendessen gestern kam irgendwann das Gespräch auf "alte Zeiten" und in dem Zusammenhang auf meine produktionsbedingt häufige Abwesenheit von zuhause. Schlussendlich wurde der alte VHS-Recorder aktiviert und aus diversen Cassetten fiel die Auswahl auf "Guilio Cesare", eine Opernproduktion von 1989, inszeniert von Peter Sellars.

Ich kann mich gut erinnern: es war eine sehr schöne, relaxte und lustige Produktion. OT Peter: "It's great - I love it!" Seit letztem Jahr gibt's das ganze auf DVD - in Anbetracht der etwas in die Jahre gekommenen VHS sollte ich einen Kauf in Erwägung ziehen. In der Tube findet man Ausschnitte aus der ungewöhnlichen Inszenierung (Julius Cäsar als Weltherrscher - "The President of the United States of America" - in der "Jetztzeit").


Danke Tine und Carsten für den schönen Abend :-)